Kleine Tips für runde Tische

Wenn an einem Tisch alle durcheinander reden, kommt kein sinnvolles Gespräch zustande, viele sind bald verärgert und verlassen schnell wieder den ungastlichen Ort. Auch am virtuellen "Tisch" einer Mailinglist kann es angenehm oder stressig zugehen, je nachdem, wie weit sich die Teilnehmer an einige Regeln der Nettikette halten - ungeschriebene Regeln, die sich einfach aus der Erfahrung ergeben haben:

Hör erstmal zu, lies erst eine zeitlang passiv mit, damit Du einen Eindruck vom Spektrum und Umgangston einer Liste bekommst. Sonst kann es leicht vorkommen, daß Du gleich Deinen ersten Auftritt 'verpatzt'.

Wenn's der Inhalt ermöglicht, versuche, die Mail nicht ausufern zu lassen - es gibt viele Teilnehmer, die sehr viel Post zu bearbeiten haben, außergewöhnlich lange Mails wirken da schnell als bloße Belastung.

Schreib nicht spontan, sondern wohl überlegt, lies Deine Mail vor dem Absenden nochmal "mit den Augen eines Fremden" durch - ist alles verständlich? Rechtschreibung ok.? Vergiß nicht, daß du in einer kaum überschaubaren Öffentlichkeit 'sprichst', wenn Du Nachrichten an eine Liste schickst! Dein nächster Arbeitgeber könnte Abonnent sein. Es kann auch vorkommen, daß Deine Nachricht von einem Teilnehmer in eine andere Liste "weiter-gepostet" wird, daß eine Web-Seite Sie zitiert usw.!

Halte Deine Gefühle im Zaum! Wenn Du aus der Wut heraus schreibst, bereust Du es vielleicht später! Und vielleicht sind andere auch nicht gerade in bester Stimmung und springen auf den "negativen Impuls" auf - schnell ist dann in der Mailingliste das gefürchtete FLAMING im Gange, nämlich vielstimmiges wüstes Geschimpfe.

Schreib die Umlaute und Sonderzeichen aus, also 'ue' statt 'ü'. Viele Mailprogramme können deutsche Umlaute nicht verstehen und ein komischer Zeichensalat kommt stattdessen an.

Zu jedem Thema nur je eine Mail schreiben - nicht mehrere Themen in eine Mail packen! Wähle für jedes Thema, zu dem Du schreibst, ein prägnantes Stichwort ("Subject") und benutze die Stichworte / Überschriften der bereits vorhandenen Themen. Du ermöglichst es soh den Empfängern, schon vor dem Lesen zu erkennen, zu welchem Gesprächsthema Dein Beitrag gehört.

Halte Dich an den Themenkreis der Mailinglist - wenn Du mit jemandem, den Du in der Liste kennengelernt hast, über andere Dinge sprechen willst, nimm direkten Mailkontakt zu der Person auf.

Richtig zitieren: Es ist üblich, die Mail-Nachricht, auf die sich Dein Beitrag bezieht, zu zitieren. Du machst es für alle angenehmer, wenn Du nur diejenigen Passagen der Mail anführst, auf die Du dich beziehst, und nicht die ganze Mail (Ausnahme: sehr kurze Mails).


Ein Service von Webwunder - Ergänzungen und Kritik erwünscht! Schreib!